Vom Beten – Das Vaterunser

MATTHÄUS 6, 5 – 15

5 Und wenn ihr betet, tut dies nicht wie die Heuchler, denn sie lieben es (tun es gern) in den Synagogen und in den Ecken (auf dem Eckstein) der breiten Straßen (Plätze) ihr Gebet zu machen damit es sichtbar ist den Menschen; Wahrlich, ich sage euch: Sie haben den Lohn empfangen.

6 Wenn du aber betest, gehe in dein Zimmer (Kammer) [hinein] und schließe deine Türe um zu beten zu deinem Vater im Verborgenen; und dein Vater, der in das Verborgene sieht, wird dich entlohnen (belohnen).

7 Wenn ihr (aber) betet, redet nicht gedankenlos (plappert nicht) wie die Heiden, denn sie denken (meinen) durch ihre vielen Worte werden sie erhört werden (wird auf sie gehört).

8 macht es also ihnen nicht gleich (wie sie); denn euer Vater kennt, was ihr für braucht (nötig habt, eure Not, Sorgen, Bedarf) bevor ihr ihn bittet.

9 Ihr sollt daher (also) folgendermaßen beten:

Unser Vater {der du bist} im Himmel

Möge (Mögest) dein Name (du) geheiligt werden.

10 Möge dein Königtum (Königsherrschaft, Königreich) kommen.
Möge dein Wille geschehen – wie im Himmel so auch auf der Erde.

11 Unser Brot (Essen) für den kommenden Tag (unser notwendiges Brot, unser heutiges Brot, unser Brot, das auf uns kommt) gib uns heute

12 und vergib uns unsere Schulden (Schuld, Sünden), wie auch wir unseren Schuldnern vergeben haben (vergeben).

13 Und führe (lass nicht zu, dass wir geraten) uns nicht in Versuchung sondern rette (erlöse) uns von dem Bösen.

14 Denn wenn ihr verzeiht (vergebt) den Menschen ihre Schuld (Fehltritt, Verfehlung, Sünde), wird auch euch der Vater in dem Himmel vergeben.

15 Wenn ihr aber nicht vergebt den Menschen, wird auch der Vater euch eure Schuld nicht vergeben.

Der Bibeltext (Studienfassung) ist verfügbar unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 3.0 auf offene-bibel.de

 



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht21. April 2012 von Claus in Kategorie "Die Bergpredigt

2 COMMENTS :

  1. By Claus (Beitrag Autor) on

    Pater noster
    qui es in caelis
    sanctificetur nomen tuum
    adveniat regnum tuum
    fiat voluntas tua
    sicut in caelo et in terra
    Panem nostrum cotidianum da nobis hodie
    et dimite nobis debita nostra
    sicut et nos dimitimus debitoribus nostris
    et ne nos inducas in tentationem
    sed libera nos a malo
    Quia tuum est regnum
    et potestas
    et gloria
    in saecula

    Amen!

  2. By Claus (Beitrag Autor) on

    Das Vater Unser in der aktuellen „offiziellen“ ökumenischen Fassung:

    Vater unser im Himmel,
    geheiligt werde dein Name.
    Dein Reich komme.
    Dein Wille geschehe,
    wie im Himmel so auf Erden.
    Unser tägliches Brot gib uns heute.
    Und vergib uns unsere Schuld,
    wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
    Und führe uns nicht in Versuchung,
    sondern erlöse uns von dem Bösen.
    Denn dein ist das Reich und die Kraft
    und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
    Amen.

Schreibe einen Kommentar