Vom Gesetz und von den Propheten

MATTHÄUS 5, 17 – 20

17 Ihr sollt nicht denken (Meint nicht), (dass) ich sei gekommen, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen (zerstören, abbrechen, annullieren, außer Kraft setzen); Ich bin nicht gekommen um aufzulösen (zerstören, abbrechen, annullieren, außer Kraft setzen), sondern um zu erfüllen (vollenden, abschließen).

18 Amen (wahrlich), denn ich sage euch: Bis vergehen (der) Himmel und (die) Erde soll vom Gesetz nicht ein einziges Jota oder ein einziges Häkchen (Strichlein) vergehen, bis (dies) alles geschieht (geschehen ist).

19 Wer also (den, wie gesagt) auflöst (außer Kraft setzt) auch nur eines (das kleinste) dieser Gebote, und sei es das kleinste, und so (derart, solches) lehrt die Menschen, der wird der Geringste (Kleinste) sein (genannt, berufen, gerufen) im Reich der Himmel (Himmelreich). Wer aber so (derart) tut (, was das Gebot verlangt) und so lehrt, der wird groß sein (berufen, genannt) im Reich der Himmel.

20 Denn ich sage euch, dass wenn euch nicht überfließend zuteil wird Gerechtigkeit, die der Schriftgelehrten und Pharisäer (diese nicht weit übertrifft), werdet ihr nicht ins Reich der Himmel (Himmelreich) hineinkommen.



Copyright 2017. All rights reserved.

Veröffentlicht21. April 2012 von Claus in Kategorie "Die Bergpredigt

2 COMMENTS :

  1. By Claus (Beitrag Autor) on

    Welchen Lohn werden unsere Kirchenvertreter erwarten, wenn sie den christlichen Glauben verraten und verkaufen um den Frieden oder der modernen Zeiten willen? Seelenlose Predigten, Gottesdienste, die zu Singstunden für Rentner verkommen (ohne den Rentner zu nahe zu treten, die wenigstens noch zur Kirche gehen!), seltsames Mischmasch aus Voodoo, Naturreligion und Christentum z.B. in den amerikanischen oder afrikanischen Kirchen? Die Kirchenvertreter glauben die Kirchen damit zu retten – dabei geben sie damit das Christentum seinen Feinden preis! Wir brauchen die Rückbesinnung auf das Wort Gottes, eines streitbaren Gottes, der keine anderen Götter neben sich duldet!

Schreibe einen Kommentar